Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 63 Antworten
und wurde 3.671 mal aufgerufen
 Allgemeines zum Thema AIPSC
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
SirGregory Offline




Beiträge: 50
Punkte: 42

24.06.2012 18:41
#16 RE: AIPSC- Baustelle und Vitrine antworten

Sehr schön.Du hast große chancen als Redaktour bei einem Softairmagazin.

Chrom3 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 59

24.06.2012 23:31
#17 RE: AIPSC- Baustelle und Vitrine antworten

Immer wieder danke und gerne. Ich muss mich auch direkt für 2 Sachen entschuldigen.

1. Ich habe meistens das Problem schneller zu denken als zu schreiben, wobei ich einen berufsbedingt sehr schnellen Tastaturanschlag habe, was aber bedeutet, daß sich hier und dort ein paar Schreibfehler einschleichen. Mal mehr, mal weniger. Meistens schreibe ich statt "und" "udn" oder vergesse hier und da mal ein paar Buchstaben. Ich hoffe es stört euch nicht zu sehr. Ich lesen meinen "wall of text" zwar nach, aber übersehen ist menschlich. Vergebt mir also meine kleinen faupax.

2. Viel wichtiger! Ich habe bei meiner Ausführung über Holster das quasi wichtigste Holster vergessen und möchte es euch selbstverständlich nicht weiter vorenthalten. Nutzung diese Holsters ist für Herren nur bedingt bzw. nur im Fetischbereich oder zu Karneval zu empfehlen. Aber wer weiss. Vielleicht kauft es sich der ein oder andere...
Und weil mir das keiner als Bild glauben würde oder es zu unrecht als gephotoshoped bezeichnen würde gibt es das Teil hier als Werbevideo der Herstellerfirma.

The Flashbang Bra Holster

____________________
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht und unterliegen meinem Copyright. Zusammen ergeben sie eine unterschwellige Botschaft, mit der ich versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen.
____________________

Chrom3 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 59

02.07.2012 19:30
#18 RE: AIPSC- Baustelle und Vitrine antworten

Beim Workschop vom 01.07.2012 in Burscheid, den ich noch gesondert behandeln werde, sind mir und auch anderen wieder einige Dinge aufgefallen, die so einfach nicht sein dürfen. Es kann nicht sein, daß ich auf der einen Seite alles so realistisch, echt und nächst möglich am Original haben will und andererseits wenn es mir beliebt die ganze Sache als Spiel bzw. Spielzeug abtue.
Ich spreche hier ganz konkret von der Sicherheit.

AIPSC wird von jedem auf eine andere Art betrieben. Der eine nutzt es als günstige Trainingsmethode um zwischen den Wettkämpfen für "kleines Geld" trainieren zu können, der andere nutz es als Ausgleich vom Berufsleben oder als Möglichkeit sich fit zu halten. Andere nutzen AIPSC um Ihre standartisierten Mechanismen zu verbessern oder sich Techniken an oder sogar ab zu trainieren. Für einige ist es aber auch ein Einstieg in die Klasse der Legalwaffenbesitzer und sie lernen auf diese Weise den Umgang mit scharfen Waffen ohne dabei bei Fehlern das eigene oder das Leben anderer zu gefährden.

Deshalb bin ich der Meinung, daß auch bei dem Umgang mit Airsoftwaffen die selben Sicherheitsregeln wie beim Umgang mit scharfen Waffen gelten müssen. Diese Regeln sind seit ewigen Zeiten fest verankert im Schiessport und lauten wie folgt:

1) Jede Waffe ist geladen. (Keine Zusätze. Keine Einschränkungen.)

2) Die Mündung überstreicht nur das, was ich auch beschießen will.

3) Der Finger berührt erst dann den Abzug, wenn ich die Entscheidung zum Schuss getroffen habe.

4) Ich kenne mein Ziel und achte auf das, was dahinter ist.



Jede Waffe ist geladen
Diese Sicherheitsregel steht nicht ohne Grund an erster Stelle. Sie ist die wichtigste überhaupt. Gern wird diese Regel umformuliert oder mit Zusätzen und Einschränkungen versehen. Beispielsweise wird sie gern abgewandelt zu: „Ich betrachte jede Waffe als geladen.“, was in gewisser Weise einer Einschränkung gleich kommt. Denn wenn ich eine Waffe lediglich als geladen „betrachte“, gehe ich unbewusst davon aus, dass sie nicht geladen ist. Der einfachste Weg eine Waffe als geladen zu betrachten, ist sie zu laden.
Es ist eine Erziehungsfrage, ob einem Waffenbesitzer von Anfang an beigebracht wird, dass jede Waffe geladen ist. Oder, dass der Normalzustand einer Waffe ungeladen ist und sie nur im „Ausnahmefall“ geladen wird.
Jährlich passieren hunderte von Schießunfällen mit ungeladenen Waffen. Jeder einzelne davon könnte vermieden werden, würde man Sicherheitsregel #1 befolgen.

Die Mündung überstreicht nur das, was ich auch beschießen will
Das sogenannte Sweeping wird oft und gerne unwillkürlich ausgeführt, wenn z.B: der Schütze abgelenkt wird. Mit Sweeping ist nicht nur das übersteichen der eigenen Körperteile wie Beine oder Arme gemeint sondern auch das sweepen über Körperteile anderer, wenn beispielsweise ein Drill durchgeführt wird und mehrere Schützen nebeneinander stehen.

Der Finger berührt erst dann den Abzug, wenn ich die Entscheidung zum Schuss getroffen habe.
Ganz klare Sache denkt sich jetzt der ein oder andere. Leider nein sage ich. Oft ist zu beobachten, daß sich ein Schuss zu früh löst, weil der Finger bereits im Abzug war. Auch das Bewegen von Position zu Position mit Finger im Abzug ist häufig zu beobachten. Ein kleines Stolpern oder Rutschen und schon ist der Schuss draussen. Achtet mal darauf.

Ich kenne mein Ziel und achte auf das, was dahinter ist
Zeit ist unser Feind denkt sich der IPSC´ler. Jedoch ist auch noch kein Meister vom Himmel gefallen. Mit einem regelmäßigen Training verbessert sich sowohl die Zeit, als auch die Präzision und das kontinuierlich. Unter diesem "Zeit- und Leistungsdruck" sollte mann dennoch einen Blick für das Ziel haben und darauf achten, daß andere nicht gefährdet werden. Vergewissert euch, das die Stage frei ist, daß niemand sich zwischen euch und dem Ziel oder sogar hinter dem Ziel befindet.


Fazit
Die 4 Sicherheitsregeln dürfen niemals missachtet werden. Sie dürfen auch nicht im Glaube an die eigene Professionalität teilweise außer Kraft gesetzt werden. Vor jeder Trainingssitzung oder auch jeder anderen Schießveranstaltung muss es ein Sicherheitsbriefing geben, in dem allen Teilnehmer die 4 Regeln in Erinnerung gerufen werden.

In diesem Sinne safety first und DVC
Chrom3

____________________
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht und unterliegen meinem Copyright. Zusammen ergeben sie eine unterschwellige Botschaft, mit der ich versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen.
____________________

Chrom3 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 59

03.07.2012 22:24
#19 RE: AIPSC- Baustelle und Vitrine antworten

Das ich ein grosser Fan von Customguns bin und diese auch selbst baue, ist ja bereits bekannt. Aber es muss ja nicht immer eine 2011er sein. Deshalb stelle ich euch heute einige meiner Glocks vor. Wenn ich von Glocks rede, meine ich eigentlich immer die Glock 17, da sie es mir am meisten angetan hat. Ich kann einfach nicht die Finger von einer Glock 17 lassen. Jaja die Leidenschaft...

Im einzelnen handelt es sich bei den gezeigten Glocks um 2x Tokyo Mauri und eine HFC-Spectre Booming-Custum, welche eigentlich eine CO²-Waffe war und von mir auf Gas umgebaut wurde.
Fangen wir mit den TM´s an:

Es handelt sich um 2 baugleiche Glock 17 der Version 3 von Tokyo Mauri, welche mit jeweils einem Metalslide aufgewertet wurden. Eine Glock bekam einen Metalslide einer Army R17 welcher auf Hochglanz von mir poliert wurde. Auf Blitzbildern ist das schwer oder schlecht zu erkennen, jedoch der ein oder andere kennt das Stück von mir und weiss, daß bei mir Hochglanz auch Hochglanz bedeutet. Leider sind die Glockmarkings auf dem Slide aufgrund deutscher Bestimmungen unsanft mit einem Dremel herausgefräst worden.Genau wie auch auf den Griffstücken. Unschön, aber lässt sich leider in DE nicht immer vermeiden. Die 2. Glock bekam einen PGC Metalslide verpasst, welcher eine angenehme raue Oberfläche besitzt und alle Markings. Die Schlitten passten ohne Veränderungen direkt auf das Griffstück. Im innerern werkeln statt den normalen Blowbackhousings jeweils eine Aluminium-lightweight-housing mit modifizierten Dichtungen um einen konstanten Gasdruck zu gewährleisten. Veränderungen um die Teile einzubauen waren minimal und eher zu vernachlässigen. Meistens handelte es sich da um Entgratungen und Spaltmaße. Die Überlegung in beide Waffen noch einen verlängerten Magazinauswerfer einzubauen hab ich bis heute verworfen, da die Auswerfer fehlerfrei arbeiten und ich persönlich wunderbar an die Auswerfer rankomme. Lediglich bei der Waffe mit dem poliertem Schlitten habe ich ein Jetfunnel verbaut, um die Waffe etwas abzurunden. Der Einbau dieses Teiles hat mich jedoch jede menge Nerven gekostet und das ein oder andere mal fielen auch unschöne Worte in Richtung des Bauteils.

Ich habe bewusst auch den Einbau eines Steel-springguides verzichtet, da es lediglich das Waffengewicht leicht erhöht und ansonsten keine nennenswerten Vorteile bringt. Die Leistung ist Standart und es ist auch nicht nötig hier High-flow-valves zu verbauen, da die geänderte Blowbackunit das System wunderbar abdichtet. Ausserdem reicht für meine Zwecke die Leistung locker aus.

Durch den Einbau der Metalslides kann ich nun die stärkeren Gase benutzen und ein unschönes Mitbringsel der originalen Slides ist auch behoben. Bei den Kunststoffslides verformt und bricht meistens das Stück, in dem der Schlittenfanghebel einhackt. Das Schussgeräusch ist durch die Metalslides schön knackig.

Die 3. Glock ist eigentlich durch einen Zufall entstanden. Ich hatte 2 Glocks, die eine mit Kunstoffslide von HFC Spectre Booming und eine CO² Glock mit Metalslide von GSG-Begadi. Wie oben beschrieben brach der Slide an der besagten Stelle und setzte somit die Waffe außer Funktion. Die CO² war eh undicht, also probierte ich einfach den Metalslide an die HFC-Spectre anzupassen und siehe da, mit geringem Aufwand war das geschafft. Und sie funktionierte einwandfrei, ohne Störungen und das nun schon seit Jahren. Ich benutze sie auf Spielen meist und häufig als Backupwaffe. Um ein bischen Highlights zu setzten bekam sie einen polierten Outerbarrel und ein poliertes Patronenfenster. In Verbindung mit der TM-Glock mit dem poliertem Slide hab ich somit den perfekten "Bad-Boys-Style".

Aufgrund dessen, das ich bereits eine menge Glocks besitze und besessen habe, habe ich auch jede menge an Zubehör und Anbauteilen. Seien es lange Magazine, Tacklights, Magholder, Mounts usw. Die Möglichkeiten der Umgestaltung sind fast grenzenlos. Ich liebe einfach Glocks.



Mehr Bilder habe ich in eine Galerie gepackt welche Ihr hier einsehen könnt: Klicken für Glocks

Grüsse und DVC
Chrom3

____________________
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht und unterliegen meinem Copyright. Zusammen ergeben sie eine unterschwellige Botschaft, mit der ich versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen.
____________________

Chrom3 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 59

10.07.2012 17:09
#20 RE: AIPSC- Baustelle und Vitrine antworten

Ich bin nur bedingt Fan von 1911er, da ich mehr auf das 2011er Griffstück stehe, dennoch hab ich mir hier und da mal die ein oder andere 1911er gegönnt. Letztendlich sehen sie jedoch alle irgendwie gleich aus und lassen sich auch nicht so schön "aufbrezeln" wie 2011er. Nichts desto trotz möchte ich euch die neue: SOCOM GEAR Double Star 1911 mit Flag Grips mal kurz vorstellen.

Die Waffe gibts neuerdings bei Kotte&Zeller in 3 Ausführungen.

1. Standart mit Novak Sights, 45er Markings ...standart eben für 149,98€
2. Die gleiche Waffe, jedoch mit Golfballgrips und Streamline 1 Kammer Comp für satte 30€ mehr.
3. Nochmal die Gleiche Waffe , diesmal mit Flaggripps + Steamlinecomp, auch für 30€ mehr.

Naja... was soll man sagen... 30 € für nen 1 Kammer Comp, der noch nichtmal vorn bleibt, wenn der Slide sich bewegt, daß erinnert mich an diese überteuerte Punisher-1911er. Sieht etwas schicker/bulliger aus, aber ist es das wirklich wert?

Die Flaggrips machen da schon einiges mehr wett. Sehen schick aus, und passen auch auch an die schafte Variante, da sie von Strike Industries sind. Somit kann man auch alle anderen Grips an die Waffe bauen, was einem eben gefällt.

Das interesante an den Waffe ist aber, das sie zwar von WE sind, jedoch nicht da gefertigt werden sondern von Novak. Von der Verarbeitung und den Materialien sind sie hochwertiger als normale WE´s aber dennoch passen alle Ersatz und Tuningteile einer WE oder auch TM.
Für Sammler oder Leute die sich Ihre Waffen gern in die Vitrine legen sicherlich eine Überlegung wert. Zum Spielen aufgrund der Vollmetallkonstruktion auch mit grossen Gasen geeignet. Wie gesagt ... mein Ding isses nicht so ganz, aber jedem eben das seine.

Und zu guter letzt noch die Links:


Version 1

Version 2

Version 3

____________________
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht und unterliegen meinem Copyright. Zusammen ergeben sie eine unterschwellige Botschaft, mit der ich versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen.
____________________

Chrom3 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 59

11.07.2012 19:29
#21 RE: AIPSC- Baustelle und Vitrine antworten

Das geht hier Schlag auf Schlag und momentan gibts sooo viele Neuheiten auf dem Markt, da muss ich fast anbauen.

Reenacter und Sammler aufgepasst. Sniper-as.de bietet neu im Sortiment 2 echte Sahneschnittchen: DIe Seal Team 6 in der railed und unrailed Version von WE.

WE...och ne werden jetzt viele denken aber aufgepasst. Das ist die komplett neu entwickelte P226 Variante, welche mit einer Menge Features aufwartet. Klar wird der ein oder andere jetzt sagen: P226? ...gibbet doch schon...aber eben nicht so!

So sind alle wesentlichen Bauteile wie der Frame, der Schlitten, das Magazin, Außenlauf und die beweglichen inneren Teile aus Metall gefertigt und verleihen der Waffe das sehr realistische Gewicht.
WE hat den Frame in einem matten schwarz und den Schlitten in einem matten dunkelgrau gehalten, was dem Farbton des Originals entspricht und diese Waffe auch für Sammler interessant macht. Die Griffschalen bestehen aus einem hochwertigen Kunststoff und weisen die WE Modellbezeichnung auf der linken und "Seal Teamsix" auf der rechten Seite auf. Auf dem Außenlauf befindet sich zudem die Kaliberangeabe "9 mm Para".
Weiterhin besitzt diese P226 einen dem Original nachempfundenen Decocking-Mechanismus. Dieser erlaubt es die Waffe im gespannten Zustand durch Betätigen des Hebels unter dem Magazinrelease in den sicheren Zustand zu versetzen. Der Abzug ist ein Double Action Abzug, sodass die Waffe auch im ungespannten Zustand gefeuert werden kann.

Einen Nachteil hat das ganze allerdings, wenn auch einseitig:
Tokyo Mauri Mags sind nicht mit der ST6 kompatibel jedoch die WE Mags mit der Mauri ;)

Preislich sind die 2 auch ein Hinkucker: 129,90 zzgl Versand. Passt !
Und hier die Links:

WE Railed ST6

WE unrailed ST6

____________________
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht und unterliegen meinem Copyright. Zusammen ergeben sie eine unterschwellige Botschaft, mit der ich versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen.
____________________

Chrom3 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 59

12.07.2012 21:57
#22 RE: AIPSC- Baustelle und Vitrine antworten

Mein Freund Joe Lau von HK-Shooters hat ein Video seiner AIPSC Competition auf den Philippinen von letzter Woche veröffentlicht. Ich kann nur sagen ich bin mehr als neidisch. Aber schaut´s euch selbst an. Super Stoff !

____________________
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht und unterliegen meinem Copyright. Zusammen ergeben sie eine unterschwellige Botschaft, mit der ich versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen.
____________________

SirGregory Offline




Beiträge: 50
Punkte: 42

13.07.2012 20:02
#23 RE: AIPSC- Baustelle und Vitrine antworten

Das Video kann man nicht abspielen. Schade...GEMA

Chrom3 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 59

13.07.2012 20:12
#24 RE: AIPSC- Baustelle und Vitrine antworten

So ein Mist. Gestern ging´s noch. Tut mir sehr Leid. War ein echt tolles Video. Doofe Gema...langsam sind die echt lästig. Dennoch seid versichert, ich bleib am Ball.

____________________
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht und unterliegen meinem Copyright. Zusammen ergeben sie eine unterschwellige Botschaft, mit der ich versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen.
____________________

SirGregory Offline




Beiträge: 50
Punkte: 42

13.07.2012 20:40
#25 RE: AIPSC- Baustelle und Vitrine antworten

Hab dich schon an PM angeschrieben. Hier geht nur mit Proxy. @Chrom3, du bist doch ein Experte. Findest du bestimmt ein Prog schneller als ich.
Und gib mall Senf, ich will spätestens morgen das Video geniessen

Chrom3 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 59

13.07.2012 22:04
#26 RE: AIPSC- Baustelle und Vitrine antworten

Na gut...also bischen trixxen. Wäre doch gelacht wenn ich das nicht zum laufen kriegen würde.
2 Dinge!

1. Das funktioniert nur bei Firefox und Chrome als Browser
2. Das Video kann nicht im Vorschaufenster hier gesehen und entsperrt werden. Ihr müsst Im Vorschaufenster des Videos auf Youtube klicken (unten links im Fenster)

Das Proggy was Ihr laden müsst ändert bei Bedarf und auch nur dann wenn es nötig ist eure Proxyeinstellung und ändert Virtuel euren Standort auf ein anderes Land um Gema-gesperrte Youtube-videos abspielen zu können. Ihr braucht euch um nichts zu kümmern.

Und los gehts...

Chrome Benutzer laden diese Datei: Proxytube Chrome

Firefox User laden diese Datei: Proxytube Firefox

Installieren Chrome: Datei entpacken und die CRX Datei mit Chrome öffnen. Hinzufügen, fertig.
Falls das eure erste CRX Datei ist findet Ihr Chrome unter
Win7:--> C: / Benutzer / Appdata / Local / Google / Chrome / Application ...dort Chrome auswählen, öffnen und hinzufügen. Fertig!
XP User: --> C:/ Dokumente und Einstellungen / Administrator / Lokale Einstellungen / Anwendungsdaten / Google / Chrome / Application ... dort wieder Chrome auswählen, öffnen und hinzufügen. Fertig
Nach der Installation öffnet sich eine Facebookseite, welche getrost wieder geschlossen werden kann. Ist nur Werbung.

Installation Firefox: Datei entpacken und die XPI Datei mit Firefox öffnen. Installieren, fetrig. Falls das eure erste XPI Datei ist, findet Ihr Firefox unter
Win7/XP: --> C: / Programme oder Programmex86 ...dort Firefox auswählen, installieren und fertig.
Auch hier öffnet sich eine Facebookseite, die wieder geschlossen werden kann und evtl muss mann Proxytube erlauben eure Proxyeinstellungen verändern zu dürfen.

Viel Spass beim Videoschauen.

ps. Falls es mal nicht klappt, einfach die Seite neu laden und schon sucht der Proxy ne neue Verbindung.
pps. Das Proggy schaltet ALLE gesperrten Videos frei. Also nie wieder Gema-Ärger beim Youtubesurfen!

Grüsse Chrom3

____________________
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht und unterliegen meinem Copyright. Zusammen ergeben sie eine unterschwellige Botschaft, mit der ich versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen.
____________________

TCU Offline

AIPSC Team NRW


Beiträge: 438
Punkte: 425

18.07.2012 13:48
#27 RE: AIPSC- Baustelle und Vitrine antworten

Hallo Leute,
dann möchte ich auch mal einen Beitrag leisten.
Hier mal ein Tuning Teil von dem man die Finger lassen sollte, Super Light Weight Speed Blowback Housing F.Marui Hi-Capa & 1911.
Durch nach meiner Meinung eines Produktionsfehlers wird die Feder in diesen Teil völlig zerfledert.
Habe dazu mal ein paar Bilder gemacht.
[img][/img]
[img][/img]
[img][/img]
[img][/img]
Mein Tipp, Finger wech!
Es gibt aber jetzt in Asien einen Nachfolger bei dem die Federführung ohne Kante durchgängig ist.
MfG
TCU

What goes up, must come down!
AIPSC Team NRW

Chrom3 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 59

18.07.2012 18:55
#28 RE: AIPSC- Baustelle und Vitrine antworten

Erst einmal vielen Dank für deinen Beitrag TCU. Ich hoffe es werden noch viele von Dir und anderen folgen.

Das ist völlig richtig TCU. Interessanter Weise hab ich bereits immer die andere Variante gekauft, da sie aus mir nicht ersichtlichen Gründen 2$ billiger ist als die Variante, die bei dir immer die Federn "frisst". Weiterhin sind in beiden Varianten die selben Teile verbaut. Incl. des Dichtringes und dessen Zylinder.

Wie dem auch sei. Schaut euch an, was Ihr euch bestellen und einbauen wollt, postet hier in´s Forum oder fragt jemanden der sich mit sowas auskennt.

Grüsse Chrom3

____________________
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht und unterliegen meinem Copyright. Zusammen ergeben sie eine unterschwellige Botschaft, mit der ich versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen.
____________________

Chrom3 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 59

26.07.2012 19:06
#29 RE: AIPSC- Baustelle und Vitrine antworten

Es gibt viele Sachen die ich haben möchte...seeeehr viele.
Nicht dazu gehört aber die momentan bei Kotte&Zeller angebotene SocomGear/Echo1 LoneWolf Timberwolf.

Irgendwie sieht das Moped aus wie eine billig produzierte Massenware aus China, bei der nicht einmal der kleinste Wert auf Optik gesetzt wurde. Eher sieht das ganze nach einem billig gepresstem/gegossenen Griffstück aus, auf dem dann noch herumliegende Glockschlitten verbaut wurden. Irgendwie können noch nicht einmal die originalen Markings das Teil in irgendeiner Weise aufwerten. Ich kann sowieso kaum glauben, daß es tatsächlich Käufer für das Teil geben soll. Sowohl in Realsteel als auch im Airsoftbereich. Das Ding gibt´s immerhin in echt. Kaum zu glauben aber wahr.
Dazu kommt noch der Preis für diesen Reiz...knappe 150€ muss man dafür hinlegen. Für nen 20er mehr gibts schon fast ne Tokyo Mauri 5.1, mit der ich auch viel mehr Möglichkeiten habe. Alleine schon die Ersatzteilversorgung oder das Zubehör. Vom Design mal ganz abgesehen.
Zumindest kann das Moped von Haus aus schon GreenGas versprühen und soll damit eine Leistung von ca.1 Joule haben.

Aber über Geschmack lässt sich nun mal bekanntlich streiten. Meiner Meinung nach für eine Waffe mit diesem Design und Metallschlitten zu teuer. Für weniger Geld kriegt man schon ne anständige Glock-Kopie, mit der man sicherlich genauso viel, wenn nicht noch mehr Spass hat. Aber den ein oder anderen wird es sicherlich vom Hocker haun und es ist genau das, was er schon immer haben wollte. Bei mir erzeugt es eher nen Reizdarmgefühl.


Aber schaut selbst:

Socom Gear Lonewolf

____________________
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht und unterliegen meinem Copyright. Zusammen ergeben sie eine unterschwellige Botschaft, mit der ich versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen.
____________________

Chrom3 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 59

02.08.2012 14:44
#30 RE: AIPSC- Baustelle und Vitrine antworten

Es gibt nur eins, was ich dazu sagen kann…YESSSSSSSSSSS!!!!

Endlich ist sie auch in Deutschland erhältlich. Lang erwartet, normalerweise teuer wie ein Ferrari und nur für quasi ne schmale Mark erhältlich bei Sniper-as.de
Eingefleischte Filmfans wie ich werden sofort erkennen um was es geht:

Die Alien Pulse Rifle !!! von Snow Wolf … Tadaaaaa!!

Aufgebaut auf einer M1A1 Thomson mit Pulse-rifle-kit, die nurnoch im empferntesten Sinne an die Tommygun erinnert ist das Ding der Hinkucker schlechthin.
Die LED-Anzeige auf der Seite der Waffe zählt, wie viele BBs verschossen wurden. Es wurde ein Sensor verbaut, der in Echtzeit die Daten an die LED-Anzeige weitergibt. Dabei zählt der zweistellige Counter von 95 auf 0 zurück (9V Block wird benötigt; nicht im Lieferumfang enthalten). Da das Magazin als Hi Cap Version 190 BBs fasst, muss nach erreichen der 0 auf der LED-Anzeige das Magazin entnommen und wieder eingeführt werden. So kann der Counter wieder bei 95 beginnen. Die Shotgun unter dem Lauf weist zwar keine Schussfunktion auf, bietet jedoch ein Höchstmaß an Authentizität. Eine fest eingebaute Shell simuliert beim Pumpvorgang das Nachladen. Der verstellbare Schiebschaft ist aus Metall gefertigt.
Mitgeliefert wird ein kurzes 190rnd Hicap Magazin, welches unten eingesetzt wird und mit einer Schachtabdeckung verschlossen wird. Natürlich können auch die normalen grossen Magazine der M1A1 benutz werden, jedoch ragen diese heraus und die Abdeckung kann nicht benutzt werden.
Der standartmässige Akku mit 8,4V und das passende Ladegerät können getrost als Briefbeschwerer oder Mülltonnenfutter herhalten. Am besten Tauscht Ihr das Zeug sofort gegen einen hochwertigen Akku.
Angegebene 1,6 Joule Leistung sind locker ausreichend für alle Alieneinsätze, jedoch können einem bei den 3,74Kg auf Dauer die Arme schwer werden. Nichts desto trotz ein „Must Have“
Ich persönlich kann mich kaum daran satt sehen.

Zu kaufen und bewundern gibts das Teil: hier ! ... Alien-Vernichter-3000

____________________
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht und unterliegen meinem Copyright. Zusammen ergeben sie eine unterschwellige Botschaft, mit der ich versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen.
____________________

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« gelöscht!
2013 »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor