Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 768 mal aufgerufen
 Anfängerfragen
gejogo Offline



Beiträge: 13
Punkte: 13

29.07.2008 15:48
Erfahrungen zur Tokyo Marui - P 226 Rail GBB antworten

Hat jemand bereits Erfahrung mit der folgender Waffe gemacht?

Tokyo Marui - P 226 Rail GBB

Ist sie brauchbar?

Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten. Habe noch genügend auf Lager ;)

Grim Reaper Offline

AIPSC Team NRW


Beiträge: 221
Punkte: 221

29.07.2008 16:24
#2 RE: Erfahrungen zur Tokyo Marui - P 226 Rail GBB antworten

Also bei TM kann man eigentlich nicht viel falsch machen.
Was soll denn der Verwendungszweck sein?

Dream as if you live forever.
Live, as if you die today!
-James Dean-

gejogo Offline



Beiträge: 13
Punkte: 13

30.07.2008 09:14
#3 RE: Erfahrungen zur Tokyo Marui - P 226 Rail GBB antworten

Würde gerne Standard oder Produktions klasse machen?
Also nicht die komplett getunten Waffen benutzen

Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten. Habe noch genügend auf Lager ;)

vontyrus Offline

AIPSC Team NRW

Beiträge: 429
Punkte: 429

08.08.2008 15:16
#4 RE: Erfahrungen zur Tokyo Marui - P 226 Rail GBB antworten

Der Frage würde ich mich anschließen- aber bei mir wegen einer Open...also hat jemand schon Erfahrungen mit einer TM SigSauer?

Nikkl Offline



Beiträge: 8
Punkte: 8

08.08.2008 15:33
#5 RE: Erfahrungen zur Tokyo Marui - P 226 Rail GBB antworten

Icke hab eine hier, tolles Gerät, auch mit Metallschlitten und Metall Aussenlauf. Gute Präzision, gute Schussweite

gejogo Offline



Beiträge: 13
Punkte: 13

03.09.2008 13:39
#6 RE: Erfahrungen zur Tokyo Marui - P 226 Rail GBB antworten

Danke


=================================================
Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten. Habe noch genügend auf Lager

vontyrus Offline

AIPSC Team NRW

Beiträge: 429
Punkte: 429

26.09.2008 19:17
#7 RE: Erfahrungen zur Tokyo Marui - P 226 Rail GBB antworten

Passen die KJW Magazine in die TM?

hab bislang noch keine TM-Ersatzmagazine gefunden...

Murphys Gesetze des Gefechtes (Auszug):
- Aufschlagender Beschuss hat immer Vorfahrt!
- Ziehe niemals gegenerisches Feuer auf dich- es irritiert jeden in deiner Nähe!
- Vergiss nie: deine Waffe und Ausrüstung kommt vom billigsten Hersteller!

Rifeld Offline

AIPSC Team NRW

Beiträge: 321
Punkte: 314

26.09.2008 19:27
#8 RE: Erfahrungen zur Tokyo Marui - P 226 Rail GBB antworten







Michael 5.1 Offline

AIPSC Team NRW


Beiträge: 346
Punkte: 343

26.09.2008 19:46
#9 RE: Erfahrungen zur Tokyo Marui - P 226 Rail GBB antworten

@Nikkl welches Gas benutzt du für die TM -P226 Rail?

Hi Capa 5.1 / 4.3 Bergischer Löwe

vontyrus Offline

AIPSC Team NRW

Beiträge: 429
Punkte: 429

03.11.2008 13:39
#10 RE: Erfahrungen zur Tokyo Marui - P 226 Rail GBB antworten

also hab sie ja jetzt seit drei wochen- meine schießt allerdings ziemlich tief- funktioniert allerdings sonst einwandfrei... 134a oder abbey ultra - wie bei allen würde ich sagen... nur kommt irgendwann mal ein metall-kit ... sie ist so verdammt leicht...

Murphys Gesetze des Gefechtes (Auszug):
- Aufschlagender Beschuss hat immer Vorfahrt!
- Ziehe niemals gegenerisches Feuer auf dich- es irritiert jeden in deiner Nähe!
- Vergiss nie: deine Waffe und Ausrüstung kommt vom billigsten Hersteller!

Falli Offline



Beiträge: 48
Punkte: 47

24.01.2009 09:00
#11 RE: Erfahrungen zur Tokyo Marui - P 226 Rail GBB antworten

Also ich habe mir eine gebraucht besorgt und muss sagen, dass ich absolut überzeugt bin, auch wenn sie mit dem Kunststoffschlitten wirklich recht leicht ist. Schussleistung und Handling sind einwandfrei; ggf. müsste man den Abzug noch ein wenig tunen, da der Widerstand im Vergleich z.B. zur TM 5.1 doch recht hoch ist. Aber so wie sie ist, würde ich sie für Production eindeutig empfehlen.
Was das Gas angeht... 134a ist absolut geeignet. Stärkeres würde ich zumindestens beim Kunststoffschlitten nicht unbedingt empfehlen, wenn man länger Freude dran haben will.
Ersatzmagazine habe ich bisher nur bei Ostheimer gefunden ( und natürlich bestellt ). Allerdings sind die wohl erst nachbestellt und daher kann es ein wenig mit der Lieferung dauern.
Ob die KJW Mags passen wage ich zu bezweifeln, da die original TM Magazine recht schmal sind, währed die KJW mir etwas breiter erscheinen. Leider konnte ich beide noch nicht real miteinander vergleichen.

Ansonsten kann ich die eigentlich nur empfehlen.

Mal ne kurze Frage nebenbei, auch wenn sie nicht zum Thema passt: Hat jemand Erfahrungen mit der MP5KA4 CQB2 von Maruzen?

train hard or don`t train at all!!!

Bulldoxx Offline

AIPSC Team NRW


Beiträge: 109
Punkte: 109

24.01.2009 09:31
#12 RE: Erfahrungen zur Tokyo Marui - P 226 Rail GBB antworten

Ist eine wirklich schöne Waffe!
Problem ist, daß sie recht schwer zu bekommen ist...ob TM mit der Produktion tatsächlich nicht nachkommt oder, wie ein Händler wohl behauptet hat, lizenzrechtliche Probleme dazu führen, daß sie nicht mehr nach Deutschland verkauft wird.
Denke, Gastechnisch sollte keiner japanischen Softairwaffe mehr als Abbey Ultra zugemutet werden, bei höheren Temperaturen tatsächlich nur 134a. Für den Winter ist das Ultra aber ein guter Kompromiss.
Würde keinesfalls Magazine anderer Hersteller verwenden, speziell die Modelle von KJW sind auf einen deutlich höheren Gasfluß ausgelegt. Könnte die Internals recht schnell zerstören.

Die Maruzen ist ein nettes Spielzeug, mehr aber auch nicht. Recht anfällig und ungenau. Die Loading-Nozzle hat mir zweimal die Dichtlippe des Magazins zerschlagen; hat man nicht gerade sehr gute Kontakte nach Japan, um die Dichtng zu bekommen, ist das quasi das Todesurteil für das Magazin. Wobei Umarex als Importeuer inzwischen solche Teile an Lager haben müßte.
Für AIPSC halte ich sie generell für ungeeignet, bei den scharfen Waffen sind solche subkompakten MPs, auch in der zivilen Version eh verboten.

Falli Offline



Beiträge: 48
Punkte: 47

24.01.2009 10:27
#13 RE: Erfahrungen zur Tokyo Marui - P 226 Rail GBB antworten

@Bulldoxx: Danke für de Info!

hab gerade nochmal bei Ostheimer angerufen und mal nachgefragt, was nun ist. die haben die Pistolen wohl bekommen, aber hatten auch Ersatzmagazine bestellt, welche bisher nicht geliefert wurden. Grund konnte mir da auch cniht genannt werden. Da die meines Wissens nach die einzigen sind, die Mags in Deutschland anbieten, muss man wohl mit etwas längeren Wartezeiten rechnen.

train hard or don`t train at all!!!

vontyrus Offline

AIPSC Team NRW

Beiträge: 429
Punkte: 429

24.01.2009 11:12
#14 RE: Erfahrungen zur Tokyo Marui - P 226 Rail GBB antworten

Also die TM P226 ist wirklich klasse- meine ist zwar mittlerweile durch einem Umbausatz fast komplett aus Metall, aber schon als Kunststoffwaffe ist sie meiner Meinung nach der KJW überlegen. Die KJW-Druckgussteile, insbesondere die Schlittenführungen sind sehr gefährdet- hier ist ein CNC-gefrästes Kit weitaus besser.
Der Abzug beider ist schwammig- leider, ich hab allerdings noch nicht zufriedenstellend Abhilfe schaffen können.

Zur MP5k- es gibt die halbautomatische Variante ja auch für den zivilen Markt in manchen Ländern- und zumindest ein IPSC-Schütze nutzt sie dabei wohl auch- als Open... aber dass können TCU oder Racegun wohl genauer erklären, wer und wie

Bulldoxx Offline

AIPSC Team NRW


Beiträge: 109
Punkte: 109

24.01.2009 11:23
#15 RE: Erfahrungen zur Tokyo Marui - P 226 Rail GBB antworten

Im Blowback verkauft gerade ein User ein pfuschneues Magazin für 20 Euro..günstiger bekommst du es nicht.http://www.blowback.de/board/thread.php?threadid=36597

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor